Konzept Kinderkrippe 0-3 Jahre

 

 
  • Grundbedürfnisse
Das tägliche warme Mittagessen wird in der gemeinsamen Küche frisch gekocht und auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt.
Diese ergänzen wir mit frischem Obst, Salat, Milchprodukten und Vollkornprodukten. Wir achten auf einen abwechslungsreichen Speiseplan, zum Trinken gibt es Tee, Saft oder Wasser.
Zur Vorbildfunktion essen wir zusammen mit den Kindern.
Anschließend wird gemeinsam Zähne geputzt und die Hände gewaschen.
Die Pflegemaßnahmen nehmen bei Kleinkindern einen breiten Raum ein. Sie sind wichtig für das körperliche und seelische Wohlbefinden.
Körperpflege, Schlafbedürfnisse und das Einnehmen der Mahlzeiten sind für unsere Kinder von elementarer Bedeutung.
 
  • Erfahrungs- und Lernangebote für die Kinder
Grundsätzlich bieten wir den Kindern alles an, was ihnen Freude und Spaß bereitet und was ihre Entwicklung unterstützt. Dabei orientiert sich unsere pädagogische Arbeit an den Erfahrungs- und Entwicklungsstand der Kinder.
Ein wichtiger Bestandteil für Krippenkinder ist hierbei die ganzheitliche Förderung durch die Sinneserfahrung. Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Tasten sind von großer Bedeutung, um sich selbst und seine Umwelt wahrzunehmen.
Wir setzen dies um zum Beispiel durch Barfußlaufen, Kneten mit Plastilin, Ballspielen, Rascheln im Herbstlaub…
Außerdem haben die Kinder jederzeit die Möglichkeit, mit den unterschiedlichsten Materialien wie Papier, Knete, Fingerfarben, Naturmaterialien Erfahrungen zu sammeln, um somit auch ihre Motorik und Kreativität anzuregen. Durch Sprechen Singen, Fingerspiele, Bilderbücher fördern wir die Sprachentwicklung der Kinder.
Die Freude an der Musik wird durch Singen, Bewegungsspiele, Tänze und musizieren unterstützt.
Die motorische Förderung geschieht durch Ballspiele, Ausschneideübungen mit speziell ungefährlichen Scheren, Dreirad fahren.
 
  • Selbständigkeit und Selbstvertrauen
Es ist uns wichtig die Persönlichkeit eines Kindes zu respektieren und behutsam mit ihm umzugehen.
Auch kleine Kinder setzen sich bereits aktiv mit ihrer Umwelt auseinander und bestimmen ihre Entwicklung mit. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen des Kindes einzugehen.
Dazu ist es notwendig, das einzelne Kind gut zu beobachten.  In den ersten Lebensjahren geht die Entwicklung oft sehr schnell vor sich. Vieles kann man „erwarten“, bei manchen Verzögerungen ist ein unmittelbares „agieren“ notwendig.
 
  • Pädagogische Ziele
Das Kind steht als Gesamtpersönlichkeit mit seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Es gilt Interessen und Bedürfnisse des Kindes zu erkennen. Seine Stärken und Schwächen ernst zu nehmen und seine eigenen Entwicklungsschritte zu unterstützen und zu begleiten.
Damit die Trennung von Zuhause, von Vater und Mutter nicht als zu schwer erlebt wird, ist sein „sich Wohl fühlen“ in der Kinderkrippe unser wichtigstes Ziel. Hier bietet der Raum mit seinen Farben und seiner Ruhe einen Rahmen. Entscheidend ist jedoch die liebevolle Annahme durch die Betreuerin. Die Betreuerin tritt an Mutter- oder Vaterstelle, und ihre Ausstrahlung gibt dem Kind Sicherheit und Geborgenheit. Der Ablauf des Tages in unserer Kinderkrippe mit seinen Ritualen und seinem gleich bleibenden Rhythmus unterstützt das.
 
  • Zusammenarbeit
Da wir gemeinsam mit der alterserweiterten Kinderkrippe Schlaufüchse und dem Schülerhort Together in einem Gebäude untergebracht sind, ist es uns wichtig,  zeitweise die Türen offen zu halten, so dass sich die Krippenkinder und die anderen Kinder im Gang und im Bewegungsraum begegnen können. Dies wird dadurch ermöglicht, dass die Erzieherinnen auch die Kinder der anderen Gruppen kennen.
Das Spiel- und Lernangebot für die Krippenkinder wird hierdurch erweitert und Kontakte über die eigene Gruppe hinaus werden ermöglicht. Schon die Kleinsten erwerben so mehr Mobilität, es ergeben sich neue Spielkonstellationen und der Erfahrungshorizont wird erweitert.
Mit dem Lernen von und mit den „Größeren“ haben wir schon bei den „Schlaufüchsen“ durchwegs positive Erfahrungen gemacht.